Phoenix Motorhomes & Co.: Erst Erfahrungsberichte lesen, dann die Weinreise starten

Planen Sie eine Weinreise durch die USA? Dann steht sicherlich Ihr Ziel fest – in den meisten Fällen dürfte es Kalifornien mit seinen wunderbaren Weingütern sein. In einigen Fällen sind es auch weniger bekannte Gegenden, die sich gerade als Weinanbaugebiet im Aufbau befinden, wie zum Beispiel Arizona. Nachdem Sie sich das Ziel überlegt haben, legen Sie fest, auf welche Art und Weise Sie reisen. Eine Reise mit dem Wohnmobil ist Abenteuer pur und bietet die größtmögliche Freiheit. Egal, ob Sie mit der ganzen Familie oder nur mit dem Partner reisen – wenn Sie mit dem Camper unterwegs sind, wird das bleibende Erinnerungen hinterlassen. Spannend wird es, wenn Sie einen Wohnmobil-Vermieter suchen. Phoenix Motorhomes, Cruise America, Apollo RV, CanUSA, Fraserway und wie sie alle heißen – alle versprechen das Paradies auf Erden.

Vom Suchen und Finden des passenden Anbieters

Es gibt viele verschiedene Vermieter von Wohnmobilen. Auf der einen Seite stehen die bekannten Vermieter, die mit erstklassigen Bewertungen glänzen und angeblich stets die neuesten Fahrzeuge im Pool haben. Auf der anderen Seite sind die eher unbekannten Vermieter, die durchaus vernünftige Angebote haben können. Doch wie finden Sie nun den passenden Anbieter? Wer hat das, was Sie suchen?

Erfahrungsberichte im Internet sind hier die Antwort auf die Frage

Profitieren Sie davon, dass andere Menschen bereits eine ähnliche Reise gemacht haben und darüber berichten. Finden Sie in den Erfahrungsberichten sämtliche Informationen, die Sie benötigen, ehe Sie sich für einen Vermieter entscheiden. In den Berichten erfahren Sie einiges über:

  • das Einzugsgebiet des Wohnmobilvermieters
  • das Angebot und besondere Services
  • Ausstattungsvarianten und Fahrzeugmodelle
  • die Vorgehensweise bei Problemen und Sonderwünschen
  • das Gefühl beim Nutzen der Fahrzeuge

Gerade der letzte Punkt ist nicht ganz unwichtig, denn neben all den technischen Angaben und unveränderbaren Kriterien im Erfahrungsbericht ist das Wohlgefühl bei der Fahrt nicht außer Acht zu lassen. Sie wollen sich im Urlaub erholen und möchten sich fühlen, wie in den eigenen vier Wänden – auch wenn diese zur Urlaubszeit eben auf Rädern stehen. Aussagen zum Wohlgefühl während der Fahrt und während des gesamten Urlaubs sind daher sehr wichtig.

Sondieren Sie die Erfahrungsberichte

Wenn Sie sich ein Bild von Phoenix Motorhomes, Cruise America, Apollo RV, CanUSA oder Fraserway machen möchten und online recherchieren, werden Sie manchmal verwundert feststellen, dass es da Erfahrungsberichte gibt, in denen wird alles als super, toll und unvergesslich dargestellt. Bei kritischem Lesen stellen Sie aber fest, dass hier ohne eine wirkliche Basis gelobt wird. Da stellt sich doch die Frage, ob solche Berichte vielleicht von den Mitarbeitern der Verleihfirma verfasst wurden? Nutzen Sie daher möglichst verschiedene Quellen für die Recherche nach Erfahrungsberichten und vertrauen Sie nicht allein auf die Berichte, die sich auf den Internetseiten der Anbieter finden.

Jemand, der seinen Urlaub frustriert erlebt hat, wird auch kaum einen positiven Aspekt am Wohnmobil finden. Solche Berichte sind natürlich ebenfalls nicht besonders hilfreich. Finden Sie daher möglichst verschiedene Erfahrungsberichte, aus denen Sie sich das Wichtigste erlesen können. Ziehen Sie aus allen diesen Berichten Ihr persönliches Fazit und sammeln Sie so die Informationen, die Sie für die Entscheidung für oder gegen einen Vermieter benötigen. In einigen Foren können Sie Fragen zu den Reise- und Erfahrungsberichten stellen – auch gezielt zu einzelnen Vermietern wie „Phoenix Motorhomes“, „Cruise America“ oder „Fraserway“ – und erfahren aus den dann hoffentlich zahlreichen Antworten noch einiges mehr über die Vermieter. Für welchen Sie sich letzten Endes entscheiden, hängt ganz von Ihnen und Ihren Wünschen ab.

Erlesen Sie sich aus den Erfahrungsberichten auch, wie teuer die einzelnen Anbieter tatsächlich und wie umfangreich die gebotenen Services sind. Manche Wohnmobil-Vermieter ändern rasch mal eben ihre Preise vor Ort. Sie müssen nicht den teuersten Vermieter wählen, damit Sie den besten Service bekommen, denn dieser kann durchaus auch von Wohnmobilvermietern stammen, die preislich moderat liegen. Die Erfahrungsberichte im Internet helfen Ihnen dabei, die Zahl der Vermieter zu reduzieren und damit eine leichtere Auswahl treffen zu können.

Fazit: Wenn Sie eine Weinreise mit dem Wohnmobil planen, sollten Sie nicht nur die gewünschte Tour festlegen und sich darum kümmern, auf welchem Campground Sie übernachten wollen. Denken Sie auch daran, sich um verschiedene Erfahrungsberichte zu den Vermietern von Wohnmobilen zu kümmern, damit Sie den für Ihre Ansprüche besten Anbieter finden. Das kann eine Sisyphusarbeit sein, mit der sich viele Abende füllen lassen, denn oft sind die Berichte lang und wenig aussagekräftig. Doch wenn Sie ein wenig suchen und gute Berichte sammeln, entsteht ein sehr gutes Bild über die verschiedenen Anbieter, deren Stärken und Schwächen. Nach dem Lesen können Sie eine Vorauswahl treffen oder legen sich bereits auf einen Anbieter fest.

Die Auswirkungen der Erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte über Anbieter von Wohnmobilen haben nicht nur auf die Entscheidung von Reiselustigen große Auswirkungen. Auch Phoenix Motorhomes, Fraserway und Co. können davon profitieren oder müssen sogar Einbußen hinnehmen. Wenn davon ausgegangen wird, dass sich ein Reisender davon leiten lässt, wie die Erfahrungsberichte zu einem Anbieter ausfallen, so muss dieser im schlimmsten Fall damit rechnen, aussortiert zu werden. Natürlich ist das Verhalten des Reisewilligen verständlich. Dieser muss aus der Entfernung und ohne eigene Erfahrung einschätzen, ob sich die Buchung lohnt oder ob nicht doch ein anderer Vermieter die bessere Wahl ist. Die Erfahrungsberichte früherer Reisender helfen dabei, den Service des Vermieters einzuschätzen.

Phoenix Motorhomes, Cruise America, Apollo RV, CanUSA und Fraserway wollen Sie glücklich machen

Wer hier allerdings eher auf negative Erfahrungsberichte stößt, wird sich davon leiten lassen und einen anderen Vermieter wählen. Für diesen bedeutet das wiederum, dass er zumindest einen weiteren Kunden verloren hat. Für die Vermieter sind Erfahrungsberichte auf der einen Seite eine gute Möglichkeit, kostenfrei Marketing zu betreiben. Denn auf die Mundpropaganda geben viele Reiselustige deutlich mehr als auf die bloßen Versprechungen der Anbieter. Klar, wer auf die Erfahrung anderer Leute bauen kann, wird sich eher auf diese verlassen als auf die Dinge, die groß auf der Homepage des Vermieters der Wohnmobile angekündigt werden. Auf der anderen Seite können wenige negative Meinungen jedoch zu enormen Umsatzeinbußen des Vermieters führen. Das ist der Grund, warum die Wohnmobilvermieter peinlichst auf ihre Online-Reputation achten und vor allem dafür sorgen, dass Sie zum zufriedenen Kunden werden.

Gesetzt den Fall: ein früherer Kunde war enorm unzufrieden, weil er vielleicht das Pech hatte, dass er eine Panne erlebt hat, als der Service des Wohnmobilvermieters erst am nächsten Tag vor Ort sein konnte. Der Kunde verbreitet die Nachricht über den schlechten und schleppenden Service und andere Interessierte lassen sich davon leiten. Natürlich haben diese Angst, dass sie mitten in der Pampa mit dem Wohnmobil liegen bleiben und dann niemand zur Stelle ist und hilft. Der Anbieter wird aussortiert und muss sein Image erst wieder aufpolieren.

Die Erfahrungsberichte sind also ein gutes Marketinginstrument für den Anbieter von Wohnmobilen, solange es sich um positive Äußerungen handelt. Ansonsten können sie auch zum Fluch für den Anbieter werden, von dem sie sich nur schwer befreien können.


Bildnachweis: ©



Über 

Tags: , , , ,
Share This Post On

3 Kommentare

  1. Also ich muss ja sagen, als wir uns mal über Motorhomes informieren wollten, war die Auswahl nicht wirklich groß an Erfahrungsberichten. Das ist zwar schon etwas her, aber wir sind damals auf gut Glück los und haben einen Anbieter ausgewählt. Heute würden wir das nicht mehr so machen. Auf einer Reisemesse sind wir auch auf Cruise America und Phoenix Motorhomes gestoßen. Falls wir uns entscheiden, einen der Anbieter zu testen, dann werden wir auf jeden Fall einen ausführlichen Bericht schreiben und hoffen, dass wir damit Interessierten bei der Entscheidung helfen können.

    Kommentar absenden
    • Hallo Laura

      Ich sag mal danke für deinen Beitrag. Ja wäre super wenn du dich dann meldest. Ich glaube nicht nur Phoenix Motorhomes sondern auch bei den anderen Anbietern sind die Erfahrungsberichte nicht soooo reich gesäht. Wäre also froh was von dir zu hören.

      Danke

      Kommentar absenden
  2. Ich finde es unheimlich schwer, sich über die Motorhomes in Amerika hier in Deutschland zu informieren. Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass es sich vor allem um Fortbewegungsmittel handelt, die den Amerikanern vorbehalten sind. Natürlich können wir sie auch mieten und das ist ja eigentlich auch recht einfach von Deutschland aus möglich – die fehlenden Erfahrungsberichte und die fehlenden Informationen sind aber ein Manko, das uns beispielsweise abschreckt. Wir haben ehrlich gesagt ein wenig Angst davor, plötzlich vor einem Motorhome zu stehen, das uns nicht gefällt oder uns in ein Abenteuer zu stürzen, das nicht wirklich zu uns passt. Dafür ist es mir auch ein wenig zu viel Geld. Also nutzen wir weiterhin die Hotels und Motels in den USA, die zwar auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind aber hier kennen wir uns schon ein wenig aus. Wir gehen aber gerne weiter auf die Suche nach Berichten rund um die Motorhomes, denn spannend finde ich es auf jeden Fall, einmal in einem Wohnwagen die Ostküste entlang zu reisen.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.