Thermalbad Adriatic-Küste: den Wein in der Emilia-Romagna besuchen

Ein Thermalbad ( Adriatic-Küste oder nicht ) ist nun nicht gerade als Startpunkt einer formidablen Weinreise vorstellbar. Aber als krönender und beschaulicher Abschluss ist es doch wieder denkbar, oder nicht? Ich gestehe, dass ich bei einer Reise durch die Emilia Romagna zunächst alle meine Gedanken an Lambrusco oder Sangiovese der Region verschwenden würde. Dennoch übt der Gedanke an ein von Wellness geprägten Ausklingen eines Weinabenteuers in der Emilia Romagna einen außerordentichen Reiz auf mich aus.

Sangiovese, Lambrusco oder das Thermalbad an der Adriatic-Küste?

Ich glaube, wir lassen das Thermalbad zunächst einmal links an der Adriatic-Küste liegen und wenden uns mehr den vordringlicheren Dingen zu. Ich schwenke daher gleich über zum Sangiovese aus der Romagna, der für die beneidenswerten Romagnoli der Alltagswein ist, den man bereits mittags zu einem schmackhaften Essen trinkt.

Von Bologna ausgehend erstreckt sich die Strada del Sole – oder Autobahn A14, wie sie profan genannt wird – gen Rimini. In Zeiten der Hochsaison eilen Scharen von Menschen über die Strada del Sole gen Süden zur Adriatic-Küste um sich dort an den Stränden der Adria in die kühlenden Fluten zu stürzen.

Der Sangiovese aus Faenza und Forli

Ebenfalls im Süden der Autobahn A14 liegen die Hügel der Weinbau-Genossenschaften zwischen Imola und Rimini, auf denen der Sangiovese angebaut wird und sich von der Sonne verwöhnen lässt. Die Städte Faenza und Forli entlocken den Reben der Sangiovese die hochwertigsten Tropfen. Man sagt den hiesigen Weinen Profil und einen gut gezeichneten Rebsortencharakter nach.

Die Böden in der Romagna

Der Sangiovese in der Romagna hat einen eigenen Charakter. Die Romagna besitzt vorzugsweise lehmhaltige und kalkhaltige Böden. Diese Böden sind der Rebsorte Sangiovese schon seit Jahrhunderten Hort und Heim, ließen ihr die Freiheit, einen eigenen Charakter zu entwickeln. Die Winzer allerdings nehmen sich auch Freiheiten heraus. Sie statten ihre Rotweine mit kräftigen Gerbstoffen aus, eine lange Lagerung voraussehend.

Das Consorzio Vini di Romagna

Die Winzer der Romagna haben sich zusammengetan, das Bewusstsein um die Besonderheiten des Anbaugebiets zu prägen. So wie man sich im Convito di Romagna zusammenfand, treint man die Profilierung der Region im Consorzio Vini di Romagna voran.

Der Albana di Romagna

Mit dem Albana di Romagna liefert die Romagna auch einen weißen Tropfen, der sich bei den Romagnoli großer Beliebtheit erfreut. In deutschen Landen ist er eher wenig bekannt. Man sagt der Rebsorte Albana nach, von der Garganega im Veneto aus dem Veneto abzustammen, doch gesichert ist es nicht. Die Albana kann gehaltvolle, ja trockene Weine erschaffen lassen. Auch gibt sie den Passito-Weinen eine gute Grundlage.

Eine Weinreise zu bedeutenden Weingütern

… lohnt gewiss. Die Intensität der Weinreise hängt natürlich auch ein wenig davon ab, wieviel Zeit man mitzubringen bereit ist. Dies wiederum bemisst sich bei jedem Menschen ganz unterschiedlich und individuell. Wohl dem, der hierfür ein wenig mehr Zeit aufwenden kann.

Wir für unseren Teil müssen uns fürs Erste damit begnügen, für Sie mit einer kleinen Liste bedeutender Weingüter des Sangiovese Romagna aufzuwarten. Eine Auswahl zu treffen überlassen wir Ihnen höchstselbst.

  1. Condé Azienda Vitivinicola

    Via Lucchina, 27
    47016 Fiumana di Predappio (FC)
    Tel: +39 543 940860
    Fax: +39 543 940843
    Web: www.conde.it
    Mail: info@conde.it

  2. Tenuta Casali

    Via della Liberazione, 32
    47025 Mercato Saraceno FC
    Tel: +39 547 690334
    Web: www.tenutacasali.it

  3. Azienda Agricola Stefano Berti

    Via La Scagna 18
    Ravaldino in Monte
    47121 Forlì
    Tel: +39 543 488074
    Mobil: +39 335 8440104
    Mail: bertiste@gmail.com

  4. Azienda agricola Noelia Ricci

    Via Pandolfa, 3
    47016 Fiumana di Predappio – Forlì Cesena
    Emilia Romagna – Italia
    Tel: +39 543 940073
    Mail: info@noeliaricci.it

  5. Villa Madonia

    Via De‘ Cappuccini, 130
    47032 Bertinoro (FC)
    Tel: +39 543.444361
    Web: www.giovannamadonia.it

  6. Villa Papiano Società Agricola s.r.l.

    Via Ibola 24
    47015 Modigliana ( FC)
    Tel: +39 338 1041271
    Web: www.villapapiano.it
    Facebook: facebook.com/villapapiano/

  7. Comunità San Patrignano

    Via San Patrignano 53
    47853 Coriano (Rimini)
    Tel: +39 541 362111
    Mail: info@sanpatrignano.org
    Web: www.sanpatrignano.org

  8. Galassi Maria
    Azienda agricola biologica
    Via Casetta 688
    Paderno (FC)
    Tel: +39 338 7230288
    Web: www.galassimaria.it
    Mail: info@galassimaria.it
  9. Tre Monti
    Via Lola, 3
    40026 Imola BO
    Tel: +39 542 657116
    Mail: david@tremonti.it
    Web: www.tremonti.it
  10. Umberto Cesari

    Via Stanzano, 2160
    40024 Castel San Pietro Terme BO
    Tel: +39 51 694 7811
    Fax: +39 51 944387
    Web: www.umbertocesari.it

  11. Fattoria Zerbina

    Via Vicchio 11,
    48018 Faenza, RA
    Tel: +39 546 40022
    Mail: info@zerbina.com
    Web: www.zerbina.com

  12. Leone Conti

    Via Pozzo, 1
    48018 Faenza RA
    Tel: +39 546 642149
    Web: www.leoneconti.it

Das Thermalbad wartet: entspannen an der Adriatic-Küste

Nehmen wir an, nach einer ausgiebigen Weinreise hat Sie die Emilia Romagna wieder aus ihren verführerischen Fängen entlassen. Nachdem nun die weinbezogene Sensorik ihre Liebkosungen empfangen durfte, dürstet es den übrigen Körper nach Gleichem. Warum sollte man dem Leib vorenthalten, was man der Seele angedeihen ließ?

Lassen Sie mich Ihnen fünf Thermen an der Adritic-Küste für den perfekten Wellness-Abschluss der Weinreise vorstellen.

Riccione Terme

Riccione Terme – das Thermalbad in Riccione – bietet Bäder in jodhaltigem und bromhaltigem Wasser. Kneippanwendungen gehören ebenfalls zum Wohlfühlprogramm. Darüber hinaus ist Riccione bekannt für seine Rehabilitationstherapie. Die Damenwelt schwört allerdings mehr auf die hiesigen Schönheitsbehandlungen.

Riccione Terme
Via Torino, 4/16
47838 Riccione RN
Tel: +39 541 602201
Web: www.riccioneterme.it

Terme di Cervia

Cervia, die Stadt des Salzes mit ihrem allseits bekannten Ortsteil Milano Marittima lädt zum Besuch der Terme ein. Man sagt dem Thermalbad nach, es sei das salzigste Schwimmbad Europas. Die Terme di Cervia ist bereits über einhundert Jahre alt. Therapeutische Behandlungen und Beauty-Treatments werden offeriert.

Terme di Cervia
Via C. Forlanini, 16
48015 Cervia RA
Tel: +39 544 990111
Web: www.terme.org

Terme di Punta Marina

Spa- und Wellness-Angebote mit Thermalwasser finden Sie im größten Therapiezentren der Provinz, in der Terme di Punta Marina. Sie ist direkt am Strand von Ravenna gelegen, direkt an der Adriatic-Küste. Ihre großzügige Saunalandschaft ist bekannt, ihre Massagen ebenfalls.

Terme di Punta Marina
Lungomare C. Colombo, 161
48122 Punta Marina, Ravenna RA
Tel: +39 544 437222
Web: www.termepuntamarina.it

Rimini Terme

An der Emilia-Romagna, an der gesamten Adriatic-Küste gibt es genau eine Therme, die mit Thermalwasser wie mit Meereswasser arbeitet. Es ist die Rimini Terme. Das Thermalbad liegt direkt am langestreckten Strand mit ihren Meereswasser-Pools und dem großzügigen Fitnessbereich. Beauty-Treatments, therapeutische Behandlungen sowie Massagen sorgen für Entspannung der Seele.

Rimini Terme
Viale Principe di Piemonte, 56
47924 Miramare RN
Tel: +39 541 424011
Web: www.riminiterme.com

Thermae Oasis

Lido delle Nazioni ist für den Italiener seit jeher ein Entspannungsort. Vorzugsweise im Sommer findet man sich hier ein und lässt die Seele baumeln. Der Ort ist für seine Wellnessanlagen bekannt. Thermae Oasis bietet Indoor wie Outdoor seine umfangreiche Wellness-Palette. Schönheitsbehandlungen, Massagen und auch Wellness für Kinder steht auf dem Programm.

Thermae Oasis
Strada Panoramica Accioli
44022 Lido delle Nazioni, Comacchio FE
Tel: +39 533 399706
Web: www.thermaeoasis.com

Hier die Links zu den oben genannten italienischen Verbänden


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild iryna1

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply