Weinreisen an die Mosel: Weißwein auf Platz 1

Der Anteil vom Weissweinanbau an der Mosel beträgt 91 Prozent.

Der Anteil vom Weissweinanbau an der Mosel beträgt 91 Prozent.

Das Moselgebiet in Deutschland erstreckt sich von der deutsch-luxemburgischen Grenze bei Trier bis Koblenz, wo die Mosel im Deutschen Eck in den Rhein mündet. Von 9.096 ha Weinbergsfläche bei Mosel, Saar und Ruwer sind ganze 91 Prozent mit weißen Rebsorten bepflanzt, die Sie bei Ihrer Weinreise unbedingt probieren sollten. Nicht umsonst ist das Mosel-Saar-Ruwer Gebiet mit über 60 Prozent Rieslinganteil die größte Rieslinganbaufläche der Welt. An zweiter Stelle steht der Müller-Thurgau, auch Rivaner genannt, dahinter kommen Elbling, Kerner, Weißer Burgunder, Bacchus, Grauburgunder, Chardonnay und andere kleinere Rebsorten.

Empfehlungen für eine Weinprobe an der Mosel

Die Rebenhof Rieslingmanufaktur Johannes Schmitz in Ürzig an der Mosel bietet immer mal wieder eine Weinprobe in geselliger Atmosphäre an. Hier wird der Riesling der Mosel mit viel Herzblut angebaut und das macht sich in der Qualität der weißen Trauben bemerkbar.

Eine Auswahl der Produkte von der Rieslingmanufaktur finden Sie hier:

In der Rieslingmanufaktur können Sie bei Ihrer Weinreise den Wein der Mosel probieren.

In der Rieslingmanufaktur können Sie bei Ihrer Weinreise den Wein der Mosel probieren.

  • 2012er Ürziger Würzgarten Riesling Spätlese
  • 2012er „Vom Roten Schiefer“ Riesling Kabinett
  • 2013er „Vom Grauen Schiefer“ Riesling Kabinett
  • Rebenhof Riesling-Sekt brut nature
  • Cerevisiae (Alter Moselhefen aus dem Eichenfass)

In dem dazugehörigen Hotel können sie während Ihrer Weinreise an die Mosel die Ruhe im schönen Städtchen Ürzig genießen.

Auch im Weingut Julius Treis, welches vom „Weinguide Deutschland“ empfohlen wird, kann man einen erholsamen Urlaub verbringen. Der junge Winzer bietet unterschiedlichste Weinveranstaltungen an und weiht Sie bei einem Wein-Wander-Seminar in die Geheimnisse seines Weinanbaus ein. In der Weinlage „Reiler vom heißen Stein“ kann man sogar eine Weinpatenschaft für den Weinliebhaber verschenken.

Von diesen Weinlagen kommt der Wein aus dem Hause Treis:

Zumeist werden Sie bei Ihrer Weinreise auf Riesling-Trauben stoßen.

Zumeist werden Sie bei Ihrer Weinreise auf Riesling-Trauben stoßen.

  • Mullay-Hofberg: steiler Schieferberg mit dunklem Devonschiefer
  • Reiler Falklay: Hier wird vor allem Rotwein angebaut.
  • Reiler Goldlay: Hier entsteht der sprichwörtliche „Goldene Tropfen“.
  • Reiler Sorentberg: Die Lese des Sorentberg besticht durch seinen vollmundigen Charakter.
  • vom Heißen Stein: Hier entsteht der „Reiler Wein„.

Erlebnis Mosel: Weinreise durch die Zeitgeschichte

Damit Ihnen auf der Weinreise an die Mosel der Wein nicht zu Kopf steigt, sollten Sie einen Ausflug in die alten römischen Städte im schönen Moselland machen. Die Porta Nigra in Trier ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und zählt ebenso wie das Amphitheater, den Barbarathermen und der Konstantinbasilika zu den Pflichtprogrammen auf Ihrer Weinreise. Sollten Sie in der schönen Stadt Traben-Trarbach Halt machen, können Sie an einer Führung durch die Traben-Trarbacher Unterwelt teilnehmen und sich das unterirdische Labyrinth aus über 100 Weinkellern ansehen.

Auch eine Wanderung durch die Steilhänge bietet sich hier hervorragend an, bei der Sie auch die eine oder andere Burg besichtigen können. Mit der Burg Eltz im schönen Elzbachtal erreichen Sie eine malerische Ritterburg, in der sich noch einige Schätze und Rüstungen befinden. Von hier aus bieten sich einige wunderbare Wanderwege an, die in ihren Schwierigkeitsgraden und Längen variieren. So ist auch für die kleinen Wanderer etwas dabei. In Cochem sollten Sie auf Ihrer Weinreise die Reichsburg Cochem besichtigen und auch die Burg Metternich in Beilstein ist einen Besuch wert.

[one_third]
Die Besichtigung der Porta Nigra in Trier darf auf keiner Weinreise an die Mosel fehlen.

Die Besichtigung der Porta Nigra in Trier darf auf keiner Weinreise an die Mosel fehlen.

[/one_third] [one_third]
Zur Burg Cochem kann man auf einer Weinreise an die Mosel eine tolle Wanderung unternehmen.

Zur Burg Cochem kann man auf einer Weinreise an die Mosel eine tolle Wanderung unternehmen.

[/one_third] [one_third_last]
In dem Deutschen Eck in Koblenz mündet die Mosel in den Rhein.

In dem Deutschen Eck in Koblenz mündet die Mosel in den Rhein.

[/one_third_last]

Bildnachweis: © Moselpanorama: Ferienland Bernkastel-Kues, Weinberge: www.wanderwunder.info – Dominik Ketz, Weinglas: www.weingut-philipps-eckstein.de – Philipps, Weinrebe: www.traben-trarbach.de – Touristinformation, Porta Nigra: www.trier.de – Presseamt Trier, Burg Cochem: www.cochem.de – Stadt Cochem, Deutsches Eck: www.koblenz-touristik.de – Koblenz Touristik

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

2 Kommentare

  1. Zwar schon etwas älter der Bericht aber ich finde nach wie vor, dass die Weine von der Mosel hervorragend sind und als wir einmal eine Weinreise in die Region gemacht haben, konnten wir uns sogar direkt vor Ort von dem geschmacklichen Varianten überzeugen. Sehr zu empfehlen!

    • Hallo

      Danke dir Xaver für deinen Beitrag. Ich persöhnlich finde eine Weinreise an die Mosel superschön. Die mosel hat rein lnadschaftlich sehr viel zu bieten und wenn dann noch lecker Wein dazu kommt. Da kann ein Urlaub doch nur schön sein.

      LG

Leave A Reply